You are using an unsupported browser, so some features may not work. Please upgrade to a modern browser
Ihr Webbrowser ist veraltet und wird leider nicht in vollem Umfang unterstützt.
© Sheri Avraham, o.T., Collage 2020, Detail
© Stickeria
© Collage Büro zwo, Metzleinstaler-Hof 1934, 2020
© Stickeria

Projekt zu 100 Jahre Metzleinstaler-Hof | Oktober 2019 – Juni 2020

STICKERIA im Metzleinstaler-Hof

100 Jahre. 100 Ansichten

Das Projekt widmet sich der Auseinandersetzung mit Formen des Zusammenlebens im sozialen Wohnbau in Wien, genau genommen im Metzleinstaler-Hof, der im Jahr 2020 hundert Jahre alt wird. Uns interessieren die Architektur und Geschichte des Hofes, die Bilder von und über Gemeinschaft sowie das dahinterliegende Selbstverständnis von Recht auf Wohnen. Dieses Interesse wollen wir, ein achtköpfiges Kollektiv aus Kulturarbeiter*innen, mit den Bewohner*innen des Metzleinstaler-Hofes und den Nutzer*innen seiner unmittelbaren Umgebung vor Ort teilen, von ihnen lernen und gemeinsam darüber neues Wissen generieren und Bilder neu entwerfen. Ausgangsbasis bilden die künstlerisch-fotografischen Aufnahmen Stefan Oláhs vom Metzleinstaler-Hof als Bauwerk mit seinen architektonischen Formen, Benutzeroberflächen, Grünräumen und räumlichen Beziehungen. Darauf aufbauend erarbeiten wir mit den Expert*innen vor Ort ein vielschichtiges Portrait dieses Gemeindebaus. Die neuen Bilder und das neue Wissen über diesen Ort finden sich in einem Sticker Sammelalbum zusammen. Mit seinem Erscheinen richten wir gemeinsam ein Geburtstagsfest für den ersten Wiener Gemeindebau aus.

Website Stickeria im Metzleinstaler-Hof

@stickeria100ansichten
#olah_stefan #sectiona #trafok #buerozwo #shift #basiskulturwien

 

WERKSTÄTTEN

Stickeria diskutiert Vorstellungen von Gemeinschaft und Nachbarschaft, fragt nach dem Recht auf Wohnen und versammelt Bilder, Geschichten und Utopien über das Wohnen, die noch nicht in Büchern stehen.

Wohnutopia – überall Wohnungen für alle
Freitag, 21. und Freitag, 28. Februar 2020, jeweils 16:00 bis 19:00 Uhr
VHS polycollege – Margareten/Wieden, Johannagasse 2, 1050 Wien

Die Rapper*in Esra Oezmen und die Künstler*in Sheri Avraham stellen in ihrer Werkstatt Verbindungen zwischen Gemeindebau, Afrofuturismus und urbane Utopien her. 

Der Gemeindebau, der selbst einmal eine Utopie war, hat den Charakter der Stadt maßgeblich geprägt. In unseren Workshops möchten wir in Bild und Text über das gemeinschaftliche Leben der Zukunft nachdenken: Wie wird unsere Stadt in der Zukunft aussehen? Wie werden unsere Häuser, unsere Wohnungen in 20 Jahren gebaut werden? Wie wollen wir künftig zusammenleben? Wien ist für seinen sozialen Wohnbau weltweit bekannt. Wie könnten neue Formen des Gemeindebaus aussehen? Durch welche Ideen kann Gemeinschaft gefördert werden? Welche Räume des lebhaften Austauschs können wir uns vorstellen?

Metz ab!
pappen – klappen – schleppen:
Wiener Wände unterwegs
Februar bis März 2020
BS Embelgasse 26, 1050 Wien und im öffentlichen Raum

Schüler*innen der BS Embelgasse und die Künstler Tomash Schoiswohl und Simon Nagy intervenieren mit Paravents im öffentlichen Raum mit Vorstellungen über Gemeinschaft und Freundschaft, Stadt und Wohnen für die Zukunft. Das was davon bildhaft bleibt wird zu Stickern für das Sammelalbum.
TeilnehmerInnen: Elias Boukhobza, Selina Garsic, Jennifer Jovanovic, Josip Jurisic, Dejan Kostic, Nada Marinkovic, Nevena Nikolic, Sarah Rigler, Sarah Schubert, Celina Seehofer, Melissa Steigl, Ivana Stevanovic, Alexander Vizvary, Lena Loindberger

Geburtstagsfeier 100 Jahre Metzleinstaler-Hof
Freitag, 5. Juni 2020 // Abgesagt

 

Projektteam:
Konzept: Fotograf Stefan Oláh gemeinsam mit dem Kurator*innen Kollektiv section.a
Projektleitung & -management: Christine Haupt-Stummer und Viktoria Pontoni / section.a
Künstlerisch-fotografisches Portrait: Stefan Oláh
Vermittlung: Renate Höllwart, Elke Smodics und Simon Nagy / Büro trafo.K
Künstler*innen: Sheri Avraham, Esra Oezmen, oellinger/rainer, Tomash Schoiswohl
Grafik: Christoph Nemetz / zwo Büro für Gestaltung

Projektpartner*innen:
Stadt Wien-Wiener Wohnen, Wohnpartner-Wien Reumannhof, VHS polycollege - Margareten/Wieden, Berufsschule Embelgasse, Bezirksvorstehung Margareten, Bezirksmuseum Margareten

Dank an: Otto Bauer, Sylvia Braunsteiner, Bibiana Buchtele-Sorl, Dani Gottlieb, Sebastian Hackenschmidt, Karin Hackl, Willibald Heimlich, Gabu Heindl, Daniela Kirnbauer, Sarah Klimbacher, Matthias Litschauer, Marco Pfeffer, Arno Rabl, Susanne Schaefer-Wiery, Alexander Scheurer, Heinrich Spitznagel, Vincent Wohinz, Evelyn Wysoudil, Michael Zinganel

 

Projektrahmen und -förderung: SHIFT III – Basis.Kultur.Wien